HSA Dive Buddy Kurs

29.05.2014–31.05.2014

Ort: Hallen & Freibad Dietikon, Beckenried (Rütenen)

Bericht der Kursleitung

Ausgangslage:  5 Teilnehmer mit unterschiedlichen Erfahrungsstufen von Rescue Diver mit 60 Tauchgängen bis zu hohem Instruktor Level mit rund 3000 Tauchgängen

Motiviation:  Zu lernen wie Taucher mit einer körperlichen Behinderung beim Tauchen unterstützt werden können Aufgaben: Selbsterfahrung als Taucher mit Paraplegie & Tetraplegie sowie eines Blinden Tauchers, Tauchgangsleitung und Assistenz beim Tauchgang mit einem Taucher mit Paraplegie, Tetraplegie und eines blinden Tauchers Gelerntes: Nähe zulassen, Distanz wahren, Transfers, Planen, Ein- & Ausstiege in Gewässer, Korrekte Bleiverteilung, Üben macht den Meister, miteinander geht einfacher, Theorie muss nicht "trocken" sein

Vom 29-31. Mai haben 5 Taucher erfolgreich den HSA Dive Buddy Kurs absolviert. Nach einer längeren Pause seit dem letzten Dive Buddy & HSA Instructor Kurs waren wir froh, wieder genügend Teilnehmer für einen Dive Buddy Kurs zusammen gebracht zu haben. Als Vorbereitung hatten alle Teilnehmer das Manual gelesen und waren bereits gespannt auf den Kurs. Nach einer kurzen Begrüssung im Hallenbad Dietikon wurden alle Teilnehmer gleich ins "kalte Wasser" geworfen und durften ohne Flossen ins Wasser um gleich etwas Selbsterfahrung als Paraplegiker zu sammeln. Erst nach diesem Anklimatisierungstauchgang begannen Werner & Nicole mit der Theorie, welche jeweils gleich am Wasserrand statt fand. Der erste Tag im warmen Hallenbad stand ganz unter em Motto Para- & Tetraplegie statt. Was sich zu Beginn scheinbar unmöglich anhörte wurde an diesem Nachmittag bewiesen, dass es eben doch geht. Am Tag 2 standen die Tauchgänge als Blinder Taucher auf dem Programm welche dann in der Sprunggrube absolviert wurden. Am Nachmittag galt es dann bereits ernst. Als Gäste waren zwei Taucher mit Handicap von HSA-Switzerland aufgeboten und es wurden reale Tauchgänge mit einem Tetraplegiker absolviert. Natürlich selbstverständlich, dass alles inklusive Anzug anziehen bis zum Tauchanzug wieder abziehen dazu gehörte. Zum Abschluss verbrachten wir noch einen Kurstag in Beckenried mit echten Freiwassertauchgängen. Der Tauchgang wurde von den Kursteilnehmern ausgesucht nach Berücksichtigung diverser Bedingungen unserer HSA-Taucher die es zu begleiten gab. Das Level wurde nochmals um eine Stufe erschwert, denn nun gab es auch "Witterungsumstände", Logistik mit grösseren Distanzen, komplizierte Einstiege, Wassertemperaturen und keine glasklare Sicht zu berücksichtigen. Manche der Teilnehmer stiessen an persönliche Grenzen bzw mussten diese wieder neu definieren.

Während dem ganzen Kurs hatten wir viele spannende Disskussionen die diverse Aspekte des Behindertentauchens beleuchteten. Das Ziel, von Werner & mir als Kursleitung, hatten wir erreicht, denn wir konnten alle für das Thema Behindertentauchen begeistern und waren froh, dass alle Teilnehmenden nicht gescheut haben ihre eigenen Erfahrungen miteingebracht haben.

Nicole

 

 

Generelle Informationen zum Kurs

Der Dive Buddy Kurs eignet sich für alle, die am Behindertentauchsport interessiert sind und/oder sich vorstellen können in Zukunft mit einem Buddy mit körperlichen Behinderung zu tauchen. Zusammen mit Ärzten und langjährigen Assistenten versuchen wir uns an die neue Herausforderung heranzutasten und zeigen, wie wir unseren Tauchpartner unterstützen können.

Mit verschiedenen Übungen, wie z.B. die Selbsterfahrung als blinder Taucher, versuchen wir unsere Teilnehmer auf die Aufgabe als Buddy zu sensibilisieren. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir gezielt auf Schwachpunkte und Problematiken hinweisen.

An diesem Kurs können alle Taucher teilnehmen welche sehr gute Taucherfahrung haben (mindestens AOWD oder besser Rescue Diver) und genügend Erfahrung im Tauchen in den Schweizer Gewässern haben.

Der Kurs dauert 3 Tage und beinhaltet viele Praktische Übungen und Tauchgänge im Hallen-/Freibad sowie auch solche direkt am See. Der Kurs bietet auch viele Möglichkeiten mit Tauchern mit einer Behinderung in Kontakt zu kommen und mit ihnen zu tauchen. Hier ein paar Beispiele über den Inhalt des Kurses:

  • Selbsterfahrung als Taucher mit Behinderung: Para, Tetra, Blind
  • Führung und/oder Assistent eines Tauchers mit Behinderung (Para, Tetra, Blind)
  • Praktische Übungen zum Thema Tauchen mit Behinderung
  • Praktische Übungen zum Thema Transfer eines Tauchers mit Behinderung
  • Theoretische Ausbildung zu den medizinischen Themen: Krankheiten, Paraplegie, Stoffwechsel, etc.

Kurszeiten und Kursort:

  • Tag 1: 08:45 Hallenbad/Freibad Fondli in Dietikon. Treffpunkt vor dem Eingang, bitte Material in Kisten mitbringen
  • Tag 2: 08:45 je nach Fortschritt im Freibad Fondli oder am See der für alle Teilnehmer zentral liegt
  • Tag 3: 08:45 am See, der für alle Teilnehmer zentral liegt

Voraussetzung:

  • Mindestens AOWD (besser Rescue) mit genügend Taucherfahrung im Kalten Gewässer
  • Eigene Ausrüstung (kann allenfalls bei uns gemietet werden)
  • Manuals werden per PDF verschickt nach Eingang des Kursgeldes . Das Manual muss vor dem 29. 5 durchgearbeitet werden, damit Fragen im Kurs gestellt werden können und Verweise auf das Manual auch verstanden werden.

Nicht Inbegriffen:

  • Versicherung & Tauchversicherung
  • Luft
  • Mahlzeiten
  • Kosten für Reise & Unterkunft

Mindestteilnehmerzahl:

  • 2 Teilnehmer

Anmeldeschluss:

  • 30.4.2014

 

 

Weiterführende Ausbildung nach dem Dive Buddy:

Für alle Taucher mit Divemaster oder höherer Zertifizierung bietet sich nach erfolgreichem bestehen dieses Kurses die Möglichkeit den HSA Instructors zu absolvieren. Dort werden die HSA Standards vermittelt, welche für die Ausbildung von HSA Tauchern wichtig sind. Ebenfalls gibt es noch etwas mehr Vertiefung betreffend Behinderungsarten. Bei Interesse bitte an Maggy wenden (maggy@hsa-switzerland.ch). Kosten für Instruktor Upgrade: CHF 265, für Crossover von einem anderen Verband zu HSA-Switzerland: CHF 265

 

ITC Instructor Kurs                     ITC Instructor Kurs
Transfer eines Paraplegikers                   Simulation eines Blinden Tauchers

 

 

 

Die Anmeldefrist für dieses Event ist am 30.04.2014 abgelaufen.

Zurück